Startseite
Wir über uns
Rinder
Pferde
Hofladen
Landschaftspflege
Imkerei
Führungen
Kontakt
Impressum

Ganz besonders liegt uns der Erhalt, die ökologische Aufwertung und die Verschönerung der uns überantworteten Flächen am Herzen. So begannen wir schon 1996 mit der Anlage breiter Heckenzüge und der Pflanzung von Solitärbäumen. Als Imker haben wir dabei insbesondere Bienennährgehölze (z.B. Weiden, Linden, Eßkastanien) berücksichtigt und in den folgenden Jahren mit über 100 Hochstammobstbäume auch unsere historischen Obstwiesen reaktiviert.

Die Herausforderung liegt für uns insbesondere darin, die Schönheit und ökologischen Wertigkeit mit Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit zu vereinigen:

Die Hecken (wahrliche „Allrounder“) sind also nicht nur zu allen Jahreszeiten schön anzusehen, sondern erfüllen als Grenzmarkierung, Windschutz, Holz-und Obstlieferant, Bienennährgehölz und Niststätte einen wahren Potpourri an Aufgaben und machen sich zudem durch Abschluss von Pflegeverträgen mit der Unteren Landschaftsbehörde auch monitär bezahlt.

Die Solitärbäume (darunter Eßkastanien und Ulmen) sind nicht nur Hingucker in der Landschaft, sondern dienen auch dem Tierwohl als Schatten- und Kratzbäume sowie der Ernährung unserer Bienenvölker.

Extensiv genutzte Wiesen liefern neben dem üppigen Blütenflor (zwei Wiesen sind sogar Heimat von heimischen Orchideen) noch ein wiederkäuergerechtes Rauhfutter (Heu oder Silage). Ihre ökologisch ausgerichtete Bewirtschaftung (späte Mahd und zurückhaltende Düngung) werden durch sogenannte Kulap-Verträge von den Naturschutzbehörden honoriert.

Nicht zuletzt sollte noch die traditionelle Pflege der zahlreichen Kopfbäume rund um Hasselholz erwähnt werden. Meist sind es Eschen und Weiden, aber auch einige Hainbuchen und Eichen zeugen von der ehemaligen Nutzung zur Gewinnung von Flecht-und Bindematerial, Gerätestielen und Brennholz. Ohne den tournusmäßigen Rückschnitt würden diese teils mehr als einhundertjährigen Zeugen einer bäuerlichen Kultur bald aus dem Landschaftsbild verschwinden.

Etwas überspitzt kann man sagen, daß wir uns als Landschaftspfleger mit Hilfe von Mutterkühen, Pferden, Schafen und Bienen fühlen. Durch den Kauf unserer Produkte helfen Sie uns, dieses herrliches Stück Aachen Heckenlandschaft zu erhalten.

Übrigens, falls Sie Lust haben eine Baumpatenschaft zu übernehmen, nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf. Wir werden zusammen betimmt einen schönen Platz für einen Apfelbaum oder eine Linde oder ... finden.

Top